Wien 2012 – mal wieder eine Reise wert

by

Städtereise sind seit Jahren in Mode. Ob in den Süden von Europa nach Rom, Madrid oder Barcelona oder in die östlichen Ländern nach St.Petersburg oder Moskau ist auch Wien, die Landeshauptstadt der Österreicher, stets eine Reise Wert. Im Jahre 2012 wurde das Jahr des Gustav Klimt ausgerufen. Zahlreiche Events rund um den 150.Geburtstag des Wiener Malergenies werden die Stadt im Sommer mit Touristen säumen.

Klimt lebte den Großteil seines Lebens in Wien – er wusste, dass es sich hier angenehm leben ließ und fand in der Wiener Künstlerszene schnell Ansehen und natürlich viele Gleichgesinnte. Heute zeigen viele Museen ihr gemeinsames Erbe: gleich acht Sonderausstellungen werden in Wien gezeigt. Die Wien Kultur ist ausgeprägt: Ob Kaffeehausgenuß oder Kunstmäzeen, in dieser Stadt muß man sich wohlfühlen.

stephansdom

Foto: Der Wiener Stephansdom

Wer kennt ihn nicht, den Wiener Opernball in der Staatsoper. Was fällt einem noch zu Wien ein? Na klar, klassische Musik! Wolfgang Amadeus Mozart, Ludwig von Beethoven oder Gustav Mahler komplettieren die Berühmtheiten Wiens. Reisende können auch diesen Teil der Kultur genießen bei Besuchen der Wiener Philharmonikern oder dem Ensemble der Wiener Staatsoper.

central

Wenn man nach Wien fährt, ist neben dem Besuch des Café Central und dem Genuß einer echten Sachertorte natürlich auch ein Besuch eines Musicals ein echtes Muß. Musicalreisen nach Wien lassen fast keine Wünsche offen: Ob „Sister Act“ oder Udo Jürgens Show „ich war noch niemals in New York“ – auch Gruselfans finden in der „Rocke Horror Picture Show“ ihre Freunde.

Schreibe einen Kommentar