Welche Reisedokumente benötige ich?

by

Ist der Urlaub auf die sonnige Insel oder in den tiefen Schnee erst einmal gebucht, ist die Vorfreude groß.

Besonders das Packen der Koffer stellt den ersten Schritt in den Urlaub dar und ist für viele Reisende ein freudiges Event. Ob Ski-Anzug oder Bikini – der Spaßfaktor ist dank der Vorfreude auf die bevorstehende Auszeit garantiert. Natürlich dürfen jedoch auch einige Formalitäten nicht fehlen, damit auch der Abflug oder der Check-in reibungslos und entspannt verlaufen.

Welche Dokumente Reisende unbedingt einpacken sollten und worauf bei diesen geachtet werden muss, verrät der folgende Text.

Das wichtigste aller Dokumente ist wohl der Personalausweis. Vor jeder Reise muss überprüft werden, ob dieser zum Zeitpunkt der Reise noch gültig ist. Bei einem Urlaub, der über die Grenzen der EU hinweggeht, muss jedoch ein Reisepass vorliegen. Bei diesem ist ein besonderes Augenmerk auf die Gültigkeit zu legen, denn der Reisepass muss nicht nur während des gesamten Urlaubes, sondern auch drei Monate nach dem geplanten Reiseende valide sein.

Muster des Personalausweises VS.jpg
Muster des Personalausweises VS“ von Bundesrepublik Deutschland, Bundesministerium des Innern – Verordnung über Personalausweise und den elektronischen Identitätsnachweis (Personalausweisverordnung – PAuswV) vom 1. November 2010, BGBl. I Nr. 54, Anhang 1, S. 1469. Lizenziert unter Gemeinfrei über Wikimedia Commons.

 

 

Die Vorgaben bezüglich dieser Dokumente sollten auf jeden Fall lange vor dem geplanten Urlaub beachtet werden, da die Antragstellung und die Ausstellung eines gültigen Reisepasses eine längere Zeit in Anspruch nehmen kann. Urlauber sind zudem gut beraten, wenn sie Kopien anfertigen. Auf großer Reise und bei einem Leben zwischen Koffern und Taschen ist ein Verlust leider schnell geschehen. Mit einer Kopie, die beispielsweise an die eigene E-Mail-Adresse gesendet werden kann, sind die Umstände allerdings schnell gemildert.

Neben den ausweisenden Dokumenten, sind auch Unterlagen aus dem gesundheitlichen Bereich mitzunehmen. Der Krankenversicherungsausweis oder der Impfpass können bei gesundheitlichen Problemen schnelle Abhilfe abschaffen. Sollte vor dem Urlaub eine spezifische Versicherung abgeschlossen worden sein, die sich auf den Reisezeitraum beschränkt oder auf den Urlaub bezieht, so sollten auch diese Papiere mitgeführt werden. Eine Reisekrankenversicherung beispielsweise empfiehlt sich in einigen Gebieten und sichert die Urlauber vor hohen Kosten in gewissen Notsituationen ab.

Desweiteren gibt es ein Papier, das hierzulande, wie auch im Ausland eine wichtige Bedeutung besitzt: Geld. Viele Urlauber haben jedoch Sorge bei dem Gedanken eine hohe Summe an Bargeld bei sich zu tragen. Auch das Verstecken im Hotel beschert vielen Reisenden kein Gefühl der Sicherheit. Die Kreditkarte gilt als beliebtestes Zahlungsmittel im Ausland. Die Gründe sind einfach erklärt: Die Nachteile des Bargeldes werden durch eine EC-Karte oder GiroCard  zwar ausgeglichen, allerdings haben auch diese ein Problem. Mit dieser Zahlungsmethode findet man im Ausland nur schwierig Anlaufstellen, welche diese Karten akzeptieren und ist solch eine Stelle erst einmal gefunden, werden häufig satte Gebühren für verschiedene Tätigkeiten, wie eine simple Auszahlung, fällig. Eine Kreditkarte hingegen gleicht dieses Problem aus. Dabei ist auf den Anbieter zu achten, da diese unterschiedliche Konditionen bieten. Bei dem Vergleich von Kreditkartebilliger.de können Kreditkarten gefunden werden, welche die meisten Akzeptanzstellen besitzen, sowie kostenlose Tätigkeiten im Ausland ermöglichen.
Jetzt fehlt nur noch das Zug- oder Flug-Ticket, die Bestätigung von dem Hotel und schon kann die Reise losgehen!

Schreibe einen Kommentar