Der Goldstrand in Bulgarien

by

Der Goldstrand in Bulgarien ist das bekannteste Seebad des Landes und wird jeden Sommer von einer Vielzahl Touristen als Urlaubsziel gewählt. Dabei liegt der Goldstrand eingebettet in eine großzügige Waldlandschaft, die sich in Form von vielen kleinen Terrassen bis hin zum Meer erstreckt. Allein der Sandstrand ist hier 3,5 Kilometer lang und etwa 100 Meter breit, sodass genügend Platz für Spaß, Ruhe oder Party ist.

Natürlich ist der Goldstrand in Bulgarien bekannt für seine vielen Bars und Discotheken, die in den Abendstunden erst richtig aufblühen. Doch Touristen können auch von den unzähligen Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten profitieren.

Auch Sportler werden den Goldstrand als ideales Reiseziel empfinden. Es gibt verschiedene Angebote, wie beispielsweise Tennis oder Reiten. Daneben kann man sich im Wassersport, Minigolf oder beim Volleyball die Zeit vertrieben. Durch die Beliebtheit bietet der Goldstrand unterschiedliche Ausflugsprogramme an, die sogar mit deutscher Reiseleitung gebucht werden können. Die ideale Reisezeit zum Goldstrand bieten der Juli und der August an. Hier liegt die Wassertemperatur bei etwa 24 °C. Doch auch in den Monaten davor und danach kann man von einem wahren Sommer sprechen mit Temperaturen an der Luft bis 27 °C.

Die nächstgrößere Stadt liegt 17 Kilometer nördlich vom Seebad Goldstrand mit dem Namen Varna. Die Anreise kann beispielsweise über die internationale Fernverkehrsstraße E-80 erfolgen. Da der Goldstrand auch gleichzeitig als eine Art National-Park Bulgariens angesehen werden kann, bieten sich hier einzigartige Baumarten und wundersame Mineralquellen, denen Heileigenschaften nachgesagt werden. Neben großen Hotels und kleinen Ferienwohnungen können mittlerweile wahre Luxusappartements am Goldstrand gebucht werden.

Schreibe einen Kommentar