Tokyo ist die teuerste Stadt der Welt

Nach der aktuellen Studie des aus Großbritannien stammenden Unternehmens Mercer handelt es sich bei Tokyo derzeit um die teuerste Stadt der Welt. Somit sicherte sich die japanische Hauptstadt erstmals die vorderen Ränge und verdrängt den Vorgänger Moskau gemeinsam mit Osaka auf Platz drei.

Mercer verglich bei der Studie die Lebenshaltungskosten, die auf Mitarbeiter von Unternehmen in den ausländischen Städten zukommen. Die Ergebnisse können problemlose auf die Aufwendungen übertragen werden, mit denen Touristen in den Städten rechnen müssen. Insgesamt wurden die Lebenshaltungskosten von 143 Städten genauer unter die Lupe genommen. Neben dem japanischen Tokyo finden sich unter den Top 50 aber auch drei deutsche Städte. Hierbei handelt es sich um die Metropolen Berlin, Frankfurt am Main und München. Sie haben sich die Plätze 47 bis 49 sichern können.

Weiterlesen …

Kurzfristige Kreuzfahrten werden gebucht

Experten gehen davon aus, dass in diesem Jahr vor allem die zahlreichen Hochseereisen besonders günstig zu haben sein werden. Nach den Einschätzungen der Fachleute werden sich insbesondere die Reedereien der Drei- und Viersterne-Schiffe einen heftigen Preiskampf hingeben.

Von den aktuellen Entwicklungen scheinen derzeit ausschließlich die Reedereien der Luxusschiffe nicht betroffen zu sein. Schnäppchen in Sachen Kreuzfahrt sind vor allem bei kurzfristigen Buchungen möglich. Die Hintergründe für die Entwicklungen lassen sich in der überwiegenden Anzahl auf die aktuelle Wirtschaftskrise zurückführen. Immerhin werden die Bettenanzahlen auf See immer höher und so verfügen auch die Reedereien immer deutlicher über freie Kapazitäten, die sie versuchen mit Schnäppchen Angeboten zu füllen. Die Folgen der Rezession lassen sich bei dem Kreuzfahrtgeschäft demnach schon heute erkennen.

Weiterlesen …

Ryanair-Passagiere wollen stehen

Der britischen Billigairline Ryanair gelingt es immer wieder mit neuen Meldungen für Furore und Diskussionsstoff zu sorgen. Nach einer aktuellen Umfrage sind die Passagiere und somit wohl auch Anhänger des Unternehmens jedoch durchaus dazu bereit, während des Fluges zu stehen.

Experten warnen jedoch vor den möglichen Folgen der neuen Ryanair-Geschäftsidee. Die Umfrage ergab, dass die meisten Passagiere bei einem kostenlosen Ticket für einen Kurzstreckenflug durchaus dazu bereit wären zu stehen. Insgesamt wurden 120.000 Passagiere während der Umfrage nach ihrer Meinung gefragt. Von diesen sagten immerhin 66 Prozent Ja zum stehen bei einstündigen Flügen. Auf Grund der Umfrageergebnisse hält Ryanair zunächst an seinen Plänen fest.

Weiterlesen …

Strände in der Türkei

Die Türkei ist eines der beliebtesten Reiseländer der Deutschen und steht sowohl bei den zahlreichen Jugendlichen als auch bei Familien besonders hoch im Kurs.

turkei-strandDurch den langen Küstenabschnitt beheimatet die Türkei zahlreiche Strände, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Insgesamt erstreckt sich die Küstenlinie der Türkei über eine Länge von 8000 Kilometern und sorgt somit dafür, dass manch anderes Land im Schatten verschwindet. Angefangen von den zahlreichen Partyangeboten reicht das Repertoire bis hin zu den mondänen Buchten. Zudem lockt die Küstenregion mit zahlreichen Wassersportangeboten, bei denen kleine und große Wasserratten sicherlich auf ihre Kosten kommen werden. Die zahlreiche Strandabschnitte des Landes erstrecken sich angefangen von Izmir bis nach Alanya.

Weiterlesen …

New York feiert 400. Geburtstag

New York gehört zu den bekanntesten Städten in den USA. Hohe Häuser ein breiter Fluss und sehr viele Sehenswürdigkeiten sind markant für diese Stadt. In diesem Jahr kann New York seinen 400. Geburtstag feiern.

new-york-panorama

Ganze 400 Jahre ist es her, dass die Holländer als erste Menschen aus Europa hier landeten. Das Jubiläum soll im „big Apple“, wie New York auch noch genannt wird, groß gefeiert. Dabei soll es sehr viele Partys, Paraden und Konzerte geben. Außerdem werden Ausstellungen zur Geschichte veranstaltet. So können selbst die Einwohner oder regelmäßige Besucher die Stadt neu entdecken. Doch nicht nur die Holländer waren die ersten Europäer in New York, sondern auch die Deutschen aus dem Rheinland sind hier gestrandet. Daher bieten viele Reisegesellschaften in Deutschland ganze Angebote und Specials für New York Freunde an. So kann man die Stadt von ihrer besten Seite kennenlernen. In Manhattan begann die ganze Geschichte der Stadt. Von hier aus wird es viele Fähren geben, die die Geschichte noch einmal erzählen und die Besucher auf eine interessante Reise einladen.

Weiterlesen …